Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

1967

Einweihung und erster Bezug der Ingenieurschule für Maschinenwesen (heutiger Altbau an der Josef-Gockeln-Straße). 


1970 

Fertigstellung der Ingenieurschule für Maschinenwesen.


 

​​​​​​​​​1. August 1971

Die Fachhochschule Düsseldorf nimmt mit 120 Professoren und rund 2000 Studierenden den Lehrbetrieb auf.
Die sieben Fachbereiche sind über das Stadtgebiet verteilt. 

1. März 1977

Umzug der Fachbereiche Sozialarbeit/Sozialpädadgogik und Wirtschaft auf den Universitätscampus.    
 

1978

Erstellung des Erscheinungsbildes der Fachhochschule Düsseldorf durch eine von Prof. Helmut Schmidt-Rhen geleitete Studierendengruppe am Fachbereich Design. ​


6. Juli 1983

Die Fachbereiche Architektur und Design ziehen mit 1100 Studierenden in den Neubau in der Georg-Glock-Straße.

13. Juni 1986

Die Großplastik „Hand am Zeichenstift“ von Prof. Klaus Kammerichs wird an der Georg-Glock-Straße vor dem Eingang der Fachbereiche Architektur und Design aufgestellt.

2001

1. März 2001: Der Fachbereich Medien wird aus dem Fachbereich Elektrotechnik ausgegründet.

1. September 2001: Mit Beginn des Wintersemesters stellen die Fachbereiche Elektrotechnik und Maschinenbau und Verfahrenstechnik als erstes ihre Studiengänge auf das Bachelor/Master-System um.


2003

21. Mai 2003: Einweihung des Erweiterungsbaus an der Georg-Glock-Straße (späteres Japan-Haus) 

1. November 2003: Die Fachbereiche Sozialarbeit und Sozialpädagogik werden zum Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften zusammengeschlossen.


2008/2009

Der neue Campus wird auf dem alten Areal der Großviehhalle und Schlösser Brauerei im Stadtteil Derendorf geplant. Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung zwischen Land, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) und der Fachhochschule Düsseldorf.


24. September 2010

Beitritt der Fachhochschule Düsseldorf als erste Fachhochschule national zum United Nations Global Compact UNGC (erste konstituierende Sitzung).

 

2011

23. Mai 2011: Umbenennung des Erweiterungsbaus in "Japan-Haus" anlässlich der Eröffnung der Japan-Woche.

25. August 2011: Zertifizierung zur "familienfreundlichen Hochschule".

2012

Spatenstich für den Neubau am Campus Derendorf.


2014

30. Juni 2014: Richtfest am Campus Derendorf.


9. Dezember 2014: Zertifizierung Diversity Audit.

 

2015

1. März 2015: Die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beziehen den Neubau. Die Campus IT bezieht als erste Betriebseinheit das historische Gebäude des Alten Schlachthofes.

 

1. Mai 2015

Umbenennung der Fachhochschule Düsseldorf in Hochschule Düsseldorf: Aus FH D wird HSD. Die beiden Standorte werden im Zuge des Hochschulneubaus sukzessive zusammengelegt und erhalten ein neues Corporate Design sowie einen neuen Webauftritt.


 Dezember 2015: Endlich ist auch die gesamte Verwaltung auf dem neuen Campus in Derendorf eingezogen

 

2016

Im Februar und März ziehen die Fachbereiche Medien, Sozial- und Kulturwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften auch auf den neuen Campus in Derendorf. Für diese Fachbereiche startet bereits das Sommersemester 2016 auf dem neuen Gelände.

Ende Februar 2016 eröffnet der Erinnerungsort Alter Schlachthof für die Öffentlichkeit.

März 2016: Die HSD beteiligt sich mit Vorlesungen und Beratungsangeboten an der Betreuung von Flüchtlingen. Eine Flüchtlingsbeauftragte wird ernannt. 

Mai 2016: Der Bau des Gebäude 6 für die Fachbereiche Architektur und Design beginnt in Derendorf und die HSD ernennt ihren ersten Ehrenbürger Dr. Dr. h.c. Burkhard Hirsch.


 

​​​​

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnung Erinnerungsort 2
Viele Besucher/innen nutzten die Gelegenheit zur Besichtigung des Erinnerungsortes. Fotos (3): Rebecca Juwick